Vertrauen hat immer nur der, der von Erfahrenem redet. (Hermann Hesse)

 

Tanz und Therapie - Wege zur persönlichen und  beruflichen Entfaltung. 

Lebensfroh, akzeptierend und frei leben, den Wunsch nach erfülltem Selbstausdruck verwirklichen. Entwicklung von eigener Individualität mit dem Ziel, die Basis zu schaffen für persönliche und berufliche Neuorientierung. In der  Ausbildung gilt es, Kompetenz zu erwerben, Techniken und Methoden zu  erlernen um mit Gruppen und in Einzelberatungen verantwortungsbewusst therapeutisch arbeiten zu können.


Basisausbildung

Ankommen - sich erden und im eigenen Körper  zu Hause sein. 

In Berührung mit der Freude, Lebendigkeit und Kreativität unseres inneren  Kindes durchleben wir den ersten Teil der zwei bis dreijährige Tanz- und  Ausdruckstherapeutischen Ausbildung. In Kontakt zu kommen mit unserer  ursprünglichen Bewegungslust und unseren eigentlichen Lebens- und  Schöpfungskräften ist unser tiefstes Anliegen. Tanztherapeutische Methoden, Elemente des Neuen Tanzes, Anna Halprins creativ process und andere  Grundlagen der kreativen Therapie unterstützen diesen Prozess. Verschiedene körpertherapeutische Methoden vertiefen unser Körpererleben, schaffen  Vertrauen in uns selbst und klären unser Selbstgefühl.  

Eintauchen - in Liebe und Achtsamkeit. 

Inhalt des zweiten Teiles der Basisausbildung ist unsere  individuelle Biographie und unsere Kindheit, die wir tanzend erforschen und vertiefen. Vergangene Beziehungen und  Erlebnisse nehmen immer wieder Einfluss auf unser  gegenwärtiges Verhalten. Im Tanz und in der Bewegung finden wir gute Lösungen, um ein freies und selbst bestimmtes Leben zu führen. Neben den  vertrauten Elementen des Tanzes und der Tanztherapie  beziehen wir Elemente der prozessbegleitenden Körperarbeit, Methoden der humanistischen Psychotherapie, die systemische Familientherapie nach Bert Hellinger, therapeutische Rituale und transpersonale Aspekte in unsere Ausbildung mit ein. 
Die Basisausbildung erstreckt sich über eineinhalb Jahre und schließt mit einen Zertifikat ab. 
-> Weitere Informationen zur Basisausbildung


Aufbauausbildung

Weitergeben - in die berufliche Praxis  einbringen. 

Die Tanz- und Ausdruckstherapeutische Ausbildung ist  gleichzeitig ein inneres und ein methodisches Ausbilden. Ein seelisches, leibliches und kognitives Lernen, mit dem Ziel, das Erfahrene und Erlernte ins Leben und in die berufliche Praxis zu integrieren. Potentiale freizulegen, neue Möglichkeiten kennen zu lernen und neue Perspektiven zu eröffnen. In der Aufbauausbildung vertiefen und stabilisieren wir unser therapeutisches Wissen durch verschiedenen Theorie- und  Praxisseminare, Psychopathologie, Methoden und Techniken der Gruppenleitung und Supervision.  

Die Aufbauausbildung bietet die Möglichkeit, sich zur/zum  Kreativen Tanz- und Ausdruckstherapeutin/en zu qualifizieren. 
-> Weitere Informationen zur Aufbauausbildung

 

Wege zur persönlichen und beruflichen Entfaltung ... | Wendepunkt | Zentrum für Tanz & Therapie | Tel: 07522/909426 | info@die-tanztherapie.de
Sich Fallen lassen
Die ganze Kunst war: sich fallen lassen!
Das leuchtete als Ergebnis seines Lebens
hell durch sein ganzes Wesen: sich fallen lassen!
Hatte man das einmal getan,
hatte man einmal sich dahingegeben,
sich anheim gestellt, sich ergeben,
hatte man einmal auf alle Stützen
und jeden festen Boden unter sich verzichtet,
hörte man ganz und gar nur noch
auf den Führer im eigenen Herzen,
dann war alles gewonnen, dann war alles gut,
keine Angst mehr, keine Gefahr mehr.

(Hermann Hesse)